Mehrheiten müssen gesucht werden

In Kranenburg wird der Rat deutlich bunter: Grüne legen zu, Bürgerdialog holt auf Anhieb drei Ratssitze.

Es war knapp, aber Ferdinand Böhmer hat sein Wahlziel erreicht. Dass der Bürgerdialog aus dem Stand drei Sitze eingefahren hat, ist für Böhmer dennoch eine dicke Überraschung. Zumal auch die Themenauswahl der Wählergemeinschaft für seinen Geschmack eher zurückhaltend war.

Das Parteienspektrum in Kranenburg ist deutlich bunter geworden. Rein rechnerisch ist sogar eine Mehrheit von SPD, Grünen und Bürgerdialog möglich. Für Joachim Janßen (CDU) ist dies allerdings kein Problem: „Wir werden wechselnde Mehrheiten suchen müssen“, sagte er. In den vergangenen fünf Jahren habe man mit allen Parteien eine konstruktive Arbeit geleistet. „Eine lebendige Demokratie ist für uns alle besser“, so Janßen.

Sandra van der Zweep vom Bürgerdialog ließ offen, wie es weitergehen soll. „Wir haben drei Sitze im Gemeinderat und darüber sind wir sehr glücklich. Wir werden jetzt im Vorstand beraten, wie es weitergehen soll“, so van der Zweep. Ein System mit wechselnden Mehrheiten wäre eine Option.

https://www.nrz.de/staedte/kleve-und-umland/kranenburg-mehrheiten-muessen-gesucht-werden-id230419746.html

Zurück